Wenn ihr auf der linken Seite keine Menü-Leiste seht, fehlt euch wahrscheinlich 
         der nötige Flashplayer oder Javascript ist  deaktiviert. 
 
         Hier könnt ihr den nötigen Flashplayer downloaden. Hoffentlich klappts dann.

 A 2       

    
Tabelle   Sp.   s   u   n     Pkt.     Sätze     Diff.
Weiß Blau 10 7 0 3 17 24 : 15 9
Geckos Engelsdorf 10 7 0 3 17 25 : 18 7
Schkeuditz I 10 5 0 5 15 21 : 19 2
The Reefs Dölzig 10 5 0 5 15 18 : 21 -3
Lemon Tree 10 3 0 7 13 17 : 22 -10
Bullshit Dölzig 10 3 0 7 13 16 : 26 -10

 ohne Gewähr exakt auf der Hobbyliga Homepage

 

Ich wünsche allen ein schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr2012.

 

Euer Fury

 

 

Achter Spieltag…

 

…und es gab kein richtiges Bier in Schkeuditz

 

Nach kurzer Anreise, einer halben Stunde Verspätung (weil einer die Parole raus haute, dass das  Training 18.30 Uhr beginnt) und nicht mal Zeit um ein Bier aufzumachen blieb, fehlte es Anfangs an Motivation…

Kaum betraten wir die Halle, stürzte der Trainer der Schkeuditzer auf uns zu und begrüßte uns mit den Worten: „Los, schnell, schnell, nach uns spielen die Frauen, bis 20.00 Uhr müssen wir raus sein!“ Worauf unser El Präsidente antwortete: „Macht euch schon mal warm, wir kommen gleich und können dann auch gleich anfangen denn wir brachen doch gar nicht so lange“. Gesagt getan, wir begannen zu spielen…die Schkeuditzer leicht verschwitzt und wir noch etwas durchgefroren. Ich glaube beim 7:0 waren die Gegner davon überzeugt, dass sie uns im Sack haben…aber weit gefehlt! Eine richtige Annahme und der Express rollte…Den ersten Satz gewannen wir souverän mit 26:24.

Bei den Schkeuditzern kam es danach zu hitzigen Diskussionen, denn damit hatten sie nicht gerechnet.

Der zweite Satz ging dann schon klarer an uns, auch wenn die Gegenwehr sehr entschieden war (25:20). Sieg. Doch da war er wieder der dritte Satz, welchen ich in Zukunft nicht mehr  kommentiere (19:25). Waaaaaarum???? Nach kurzer Findung kam die Ansage: „Den Wanderpokal haben sie uns weggeschnappt aber dieses Punktspiel lassen wir uns nicht mehr nehmen“.

Naja, und wenn ein solcher Befehl kommt, wird er ausgeführt. Unser Lars ging in diesem Satz  mit guten Taten voran und brachte uns mit seinen guten Aktionen den Sieg mit 25:18. Trotz mehrfachem Wechsel unter den Schkeuditzern gingen diese sang- und klanglos unter. Super Sache, somit ist der Verbleib in der A2 gesichert. 

 

P.S.Das „Erfolgsbierchen“ wurde durch die Fettbemmchen unseres Jacki                                                                             noch gekrönt.
                                                               

 Das war Teamarbeit! Super Leute!

Euer Fury

 

Siebter Spieltag…

 

Weiß Blau - die Roten kommen…

 

Nach einer Stadtdurchkreuzzug und dem Widerstehen auf ein kühles Bier, kamen wir in Mölkau an. Mit der Einstellung: „Lasst uns schnell das 3:0 abholen und dann hurtig in den Hirsch zurück fahren!“ betraten wir (ich) die Halle. Denn das letzte Spiel gegen Weiß Blau war überhaupt nicht lustig. Aber ich wurde wieder einmal eines besseren belehrt. Mit der Ansage: „Wir wollen nur Spaß haben und spielen“ holten wir uns nach Rückstand den ersten Satz (25:21). Mit Kampf und Siegeswillen dann auch den Zweiten (29:27) und dann, ihr wisst es schon, der dritte Satz ging in die Hose (24:26).

Dann jedoch kam wieder der Holger-Satz und das hieß: Sieges-Satz (25:21) Damit die erste Niederlage in dieser Saison für die Weiß Blauen. Im Endergebnis bedeutet das für uns, dass  wir nicht mehr in die Leistungsklasse B absteigen können.

So Lars, ich hoffe dass du es verstehst.

 

P.S. Leute, hat richtig Spaß gemacht!

 

Euer Fury

 

Sechster Spieltag…

 

Wir brauchen nur noch einen Sieg um nicht abzusteigen!

 

Mit dieser Losung reisten  wir nach Connewitz zu Lemon Tree, die wir zu Hause schon besiegt haben. Nach einigem hik hak wann wir denn nun spielen, war es dann doch der angesetzte Termin, der von den Verantwortlichen der Hobbyliga festgelegt wurde. Schade nur, dass uns ein wichtiger Spieler fehlte! Aber was soll’s…. dann spielen wir eben mit drei Frauen.

Nach kurzer Erwärmung gingen wir es an. Lemon Tree in wahrscheinlicher Bestbesetzung und wir in unser Tages - Bestbesetzung. Leider ging der erste Satz an uns vorbei, weil diese verfurzte Halle einfach viel zu groß war. Im zweiten hatten wir uns gefunden und zum Entsetzen der Lemon Tree’s gewannen wir dank unserer Frauen diesen Satz. Doch da war er  wieder, dieser verfluchte dritte Satz! Der zog sich bis jetzt durch die gesamte Saison. Warum sind wir einfach nicht in der Lage diesen dritten Satz zu gewinnen! Aber was soll’s, uns bleibt ja immer noch genügend Zeit. Im vierten Satz bei einer Führung von 21:17 griff das Schiedsrichtergespann  ins Spielgeschehen ein. Mit klaren Fehlentscheidungen wurde das Spiel zugunsten von Lemon Tree entschieden. Man sollte der einen oder anderen Schiedsrichterin schon erklären, dass wenn ein Mitspieler ins gegnerische Feld springt und man sich nur noch mit einem beherzten Sprung zur Seite retten kann, korrekterweise dem Gegner der Punkt zugesprochen werden sollte, anstatt dem eigenen Freund zuzuzwinkern bzw. fünf mal Netz zu pfeifen obwohl keiner am Netz stand. Wenn man so zum ersten Sieg der Saison kommt, bitte schön! Aber eigentlich hat das Team Lemon Tree das nicht nötig.

 

P.S. Das Bier hat erst im Hirsch wieder geschmeckt.

 

Euer Fury                    




  

Erst mal was zum Lachen und nachdenken:

 

Sterbehilfe für Männer…

 

Gestern Abend haben meine Frau und ich am Tisch sitzend über einiges diskutiert. Dann kamen wir auf Sterbehilfe zu sprechen. Zu dem sensiblen Thema; Wahl zwischen Leben und Tod, habe ich ihr gesagt: "Wenn's mal soweit kommen sollte, lass mich nicht in einem solchen Zustand! Ich will nicht leben -nur von Maschinen abhängig und von Flüssigkeiten aus eine Flasche. Wenn ich in diesem Zustand bin, dann schalte bitte die Maschinen ab die mich am Leben halten.

Da ist sie aufgestanden, hat den Fernseher und den Computer ausgemacht und mein Bier weggeschüttet.

Die blöde Kuh !

 






Fünfter Spieltag…

Die Gegner an diesem Spieltag waren die Geckos aus Engelsdorf.

Da fehlt mir nur noch eins und zwar ein: „Unser Block ist ein Schock!“ Solche Tage liebe ich. Der Gegner übermächtig und wir mit fünf Männern und zwei Frauen. Doch der Gegner war am Ende völlig verzweifelt. Was für ein Spieltag! Da waren sie wieder die Reefs der letzten vier Jahre! So macht das Spaß! Mit einem klaren 3:1 durften die Geckos nach Hause fahren. Ich hatte am nächsten Tag zwar keine Stimme mehr aber  das war es mir Wert.

Einen Dank an Matze und Henry für die freundliche Unterstützung, da sie das  Schiedsgericht stellten und diese Aufgabe hervorragend  gemeistert haben.

Mit dem dritten Tabellenplatz nach der Hinrunde können wir sehr zufrieden sein.

So s…. S….. a.. Schalalalala!   So s…. S….. a.. Schalalalalala!

Euer Fury

 

 

Vierter Spieltag…

Gegner war Bullshit Dölzig

Was für ein Beginn! Wir überrollten die jungen Burschen von Dölzig regelrecht mit einem klaren 25:13 im ersten Satz. Als hätte es den zweiten und dritten Spieltag nie gegeben. Die Stimmung war  wie ausgewechselt…

Doch dann??? verfielen wir wieder in diese Starre. Keiner war bereit für den anderen zu laufen. Jeder haderte mit sich und seiner Umwelt. Doch nach Ende des zweiten Satzes kam der richtige Spruch:  „Lasst uns doch einfach spielen und Spaß haben.“  Wir taten uns im dritten Satz auch noch schwer, aber was viel wichtiger war, wir hatten zu unserem lächeln zurück gefunden. Mit dem Rücken zur Wand und einem schwankenden Riesen (Knut) haben wir mit Spielfreude und einer geschlossenen Mannschaftsleistung den vierten und fünften Satz für uns entscheiden können. So gewannen wir das erste Derby mit einem klaren 3:2. J

So macht auch das Schreiben wieder Spaß.

Euer Fury J

 

 

Dritter Spieltag…

Dieses Spiel wurde gegen Schkeuditz 1 ausgetragen.

Keine Mannschaft, kein Spielfluss, von Siegen wollen wir gar nicht erst reden. Nur mit Einzelleistungen kommen wir nicht weiter...

Team·geist der [ti:m...] <Teamgeistes> (kein Plur.) Zusammengehörigkeitsgefühl und kameradschaftliches Verhalten unter den Mitgliedern eines Teams

Nur so können wir das Rad noch drehen.

0:3 Niederlage

Fury

 

Zweiter Spieltag…

Unser Gegner war Weiß Blau und ich sah nur noch rot.

Das vergessen wir einfach mal. Sowas kommentiere ich nicht!

0:3 Niederlag

Fury

 

Erster  Spieltag…

Lemon Three  zu Gast,  das war ja was! Pokalrunde 2010 - gegen fünf Mann hatten wir eingepackt!  Naja dann gibt’s halt die erste Niederlage in dieser  Saison.

Aber siehe da, ich war wohl auf dem Holzweg.  In der heimischen Halle… da ging noch was. Ich sollte wohl  an meiner Einstellung  arbeiten. Nach gutem ersten Satzgewinn verloren wir zwar den zweiten,  machten aber unseren Holger glücklich, denn jetzt spielten wir die heiß ersehnten 4 Sätze nach denen unser Norweger sich immer so sehr sehnt. Letztendlich schickten wir die Limonen mit einem 3:1 nach Hause...

Der erste Sieg  im ersten Spiel  fühlte sich einfach genial an. Schließlich hatte die letzte Saison so gar nicht nach unseren Geschmack geendet (spieltechnisch gesehen) .

Leute vergesst nie, als Team können wir viel erreichen…

Auf, auf,  zu neuen Taten! Henry wir kommen!  J

Euer Fury


 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=